,

★ Meine 8 Highlights vom Caravan Salon 2017 ★

zeigt einen alten Fiat 500und wohnwagen

 

 

Auf unserer Suche nach Neuheiten und Innovationen auf dem Caravan Salon 2017, war das Thema Kastenwagen, in denen man sich auch bei schlechtem Wetter aufhalten kann, ein Leitgedanke unserer Besuche auf dem Messegelände.

Diese Suche führte uns natürlich zu Anbietern, die individuelle Modelle herstellen, aber keine Mobile in Serie fertigen. So trafen wir unweigerlich auf 2 Familienunternehmen.

 

1. Highlight Caravan Salon: Maurer- eine Schweizer Erfolgsgeschichte

 

Familie Maurer zeigte auf dem Caravan Salon verschiedene Starliner und Kastenwagen mit Slideout.

Qualität, Innovation und Design haben sich die Eidgenossen auf die Fahne geschrieben und dies sieht man den Fahrzeugen bereits auf den ersten Blick an.

Die Starliner der Marke Maurer sind Großraumfahrzeuge oder kleinere handgefertigte Spezialfahrzeuge in Monoshell-Bauweise.

 

 

Was bedeutet Monoshell?

In Monoshell – Technik gebaute Fahrzeuge sind verwindungssteife Karosserien, die ohne Quietschgeräusche auskommen. Wie ein Boot ist der gesamte Fahrzeugaufbau aus GFK in Handarbeit gefertigt und der Look ist jedem beliebigen Originalfahrzeug nachempfunden.

Auf den ersten Blick sieht es also so aus, als stünde man vor einem original MB Sprinter oder vor  einem Fiat Ducato. Dem ist aber gar nicht so, denn es handelt sich um einen Nachbau in genannter ( Monoshell) Bauweise.

 

Was einen Individualausbau von Maurer ausmacht

Wer sich mit einem Gesamtgewicht ab 5 Tonnen  aufwärts arrangieren kann, für den baut Familie Maurer ein wahres Raumwunder. Durch den Einbau eines Slide -Out in beispielsweise einen MB Sprinter, gewinnt das Mobil  in der Breite eine immense optische Wohnraumvergrößerung.

Der auf dem Caravan Salon ausgestellte Sprinter punktet  nicht nur mit einem großen Wohnraum, sondern er verfügt zudem noch über eine große Heckgarage für eine Vespa. Das Designerbad im Heck macht dieses Fahrzeug zu einem citytauglichen, schnellen Flitzer mit Großraumfeeling und Komfort. Ein Kastenwagen mit regelrechtem Reisemobil-Feeling. Ein echtes Custommade Fahrzeug, was einmalig und auf die individuellen Bedürfnisse seiner Besitzer abgestimmt ist.

Der sympathische Juniorchef der Firma, Michael Maurer,  überzeugte nicht nur durch sein Fachwissen, sondern auch mit seiner Liebe zum Beruf. Als er uns euphorisch erklärte, dass alle Fahrzeuge nur nach Kundenwunsch hergestellt werden und was technisch so alles möglich ist, spürten wir sofort, dass exklusive Kunden mit Sonderwünschen bei Maurer gut aufgehoben sind. Da kann man wirklich nur sagen:

Weiter so! Bei Maurer  wird professionell der Traum vom individuellen Reisemobil gefertigt.

Gesägt, gemessen und geschraubt wird in Portugal im eigenen Werk und das dreissig Köpfige Team erfüllt scheinbar alle Wünsche auf Rädern.  Ob Wohnmobil oder Anhänger, ob groß oder kompakt, individuelle Lackierungen oder schlichte Eleganz, hier wird nach jedem individuellen Gusto gefertigt.

Unser persönlicher Favorit ist der etwas martialischer anmutende Desert Falcon. Ein Offroad Fahrzeug mit Doppelachse und imposantem und elegantem Auftritt. Ein wahrhaft starker 6×6 Antrieb – nicht nur für die Schweizer Bergwelt.

 

2. Highlight Caravan Salon: HRZ Sahara Kastenwagen

 

Die Camping Karriere der Familie Zenth begann vor 45 Jahren. Die beiden Jungs, Hans-Ulrich und Reiner, wurden von Ihrem Vater häufig mit auf Reisen genommen und waren stets mit dem Zelt unterwegs. 1972, als Student, baute Hans-Ulrich Zenth sein erstes eigenes Reisemobil in der heimischen Garage um von dort aus Europa zu entdecken. Bis heute fertigt die Firma HRZ Reisemobile GmbH kompakte Modelle auf Mercedes Sprinter in Kleinserie. Besonders hervorzuheben sind das makellose Design, die überaus sinnvolle Raumaufteilung sowie das moderne Furnier im Fahrzeuginneren.

 

 

Wir haben uns bei HRZ in das Kastenwagen-Modell Sahara verliebt und waren vom Platzangebot und dem riesigen Bett total begeistert.

HRZ produziert zu den 13 Serienmodellen auch auf Kundenwunsch sehr spezielle Ausbauten. In Handarbeit entstehen Kastenwagen mit Allradantrieb, Reha-Mobile für Menschen mit Behinderung sowie VIP Fahrzeuge. Es kann zwischen 200 Möbel Dekoren und 100 verschiedenen Fußbodenbelägen gewählt werden. Somit kann sich ein jeder das Fahrzeug zusammenstellen, wovon er schon immer geträumt hat.

Wer sich mal einen HRZ gönnen möchte, der kann sich vor Ort im schwäbischen Werk in  Bretzfeld von der sympathischen Juniorchefin beraten lassen, wird aber auch bei Dümo in Dülmen fündig.

 

3. Highlight Caravan Salon: PhoeniX – Schell Fahrzeugbau

 

Das wir mit unserem PhoeniX so unglaublich glücklich sind, dass ist ja kein Geheimnis. Er hat ja schon ein paar Jahre in der Welt hinter sich, aber es wohnt und fährt sich immer noch so toll in ihm. Deshalb war natürlich klar, dass wir uns bei PhoeniX mal wieder genauer umgesehen haben.  Ich habe mich sehr gefreut, dass mich mein Facebook-Freund Aldo Hovenjürgen von DUEMO so toll durch die Mobile geführt hat und wirklich jede Frage perfekt beantworten konnte.

Logo PhoeniX

Logo PhoeniX

Als Neuheit und scheinbar auch als unschlagbarer Trend, zeichnet sich bei PhoeniX der “run” auf immer größere Mobile ab. 12 Tonnen Gesamtgewicht – das ist hier das große Highlight. Stauraum ohne Ende, jede Menge Solar, Brennstoffzelle und riesige Wassertanks – so lebt es sich im PhoeniX – total unabhängig und frei eben. Für Carsten waren die aufgeräumten und strukturell angelegten Serviceklappen mit ihrem wartungsfreundlichen Innenleben besonders beeindruckend. 

Gerade die TopX- Alkoven Modelle auf MAN TGM bieten natürlich Stauraum genug für eine Weltreise. Einfach alles einpacken und losfahren – robust, bodenständig, top verarbeitet und doch komfortabel kommen sie daher, unsere Lieblingsfahrzeuge. Diese hochwertige Verarbeitung und die Langlebigkeit der verbauten robusten Materialien, ist für mich das absolute Markenzeichen von PhoeniX.

 

 

Unser persönliches Highlight fiel allerdings etwas kleiner aus. Wir lieben einfach die Modelle auf Eurocargo und der “neue Wohnraum”  (erstmalig 2016 gesehen) mit großer Küche, großer Sitzlandschaft im Heck und Längsbetten im Alkoven ist unser absolutes Traumauto. Unser Traum – PhoeniX bewegt 6,5 Tonnen auf einer Länge von 8,85 Metern. Der perfekte Wohn- und Lebens(t)raum für uns.

 

4. Highlight Caravan Salon: Knaus Tabbert

 

Wir mögen es ja gern geräumig, da wir uns überdurchschnittlich viel in unserem mobilen Zuhause aufhalten. Ab und an denken wir dann auch schon mal darüber nach wie es denn wäre, wenn an unserer Lieblingsdestination Sagres ein Wohnwagen auf uns warten würde und wir einfach nur hin und her fliegen müssten.

Da käme so ein Cellini mit Slideout doch gerade recht, denn hier bietet sogar die Küche genügend Platz um auch einmal Freunde zum Essen einzuladen und entsprechend zu bekochen.

 

 

Während sich die Produzenten der Branche darin battlen, welches Mobil inzwischen die meiste Technik verbaut und in welchem Fahrzeug die meisten Funktionen mittels IPAD abgerufen und geregelt werden können, hat Knaus Tabbert ein echtes Schmankerl für uns Käufer:

Die Modellreihe 2018 ist modernisiert, optisch überarbeitet und um etliche Prozente günstiger als die Vorjahresmodelle. Des weiteren gibt es ab dem Modelljahr 2018 eine 10-jährige Dichtigkeitsgarantie auf alle Knaus-Tabbert-Modelle!

Für mich ein echter USP der Euch inspirieren sollte, mal bei Eurem Knaus Tabbert Händler vorbei zu schauen! Beispiele gefällig?

  • Knaus Skywave – komplett ausgestattet 59.590€ – 3.600€ günstiger als das Vorjahresmodell
  • Knaus Life TI – die neue Einsteigerklasse ab 50.000€ zu haben
  • der Teilintegrierte Knaus Live Wave mit Hubbett ab 54.000€
  • Tabbert Vivaldi Finest Edition – Preisvorteil zum Vorjahr 7.000€
  • Weinsberg CaraOne Wohnwagen – 9 Meter Länge mit Fußbodenheizung und beheiztem Schuhfach für Wintercamping ab 29.600€
  • Weinsberg CaraBus Edition Fire – ab 43.000€ voll ausgestattet und 7,2% günstiger als im Vorjahr!

Der Knaus Sun i – das Starprodukt der Knaus – Linie,  kommt 2018 komplett überarbeitet daher. Das Bedienpanel ist als Touchscreen angelegt und das integrierte Navigationsgerät wurde überarbeitet. Auch die Heizung  (Truma Inet) ist inzwischen digitalisiert und die Bedienelemente können über eine App-Anbindung über IPHONE oder Android Geräte gesteuert werden.

 

5. Highlight Caravan Salon: Dethleffs E – Mobil

 

Vom Dethleffs E-Mobil habt Ihr sicherlich schon einiges während der Messetage gelesen und ja, es war wirklich die Sensation auf dem Caravan Salon. Also – man musste es auf jeden Fall einmal gesehen haben!

Auch wenn es bis dato erst mit  200 km Reichweite daherkommt, ist es doch ein schöner Blick in die Zukunft. Und klar ist auch, dass ein großer Teil der Energie zum Antrieb von Fahrzeugen  zukünftig durch außen angebrachte Solarpaneele kommen wird.

 

zeigt eine Studio einen Elektro Wohnmobils

Dethleffs E-Home

 

Das Basisfahrzeug des E-Home ist ein Iveco Daily Electric Chassis, bei den verbauten Solarplatten handelt es sich um extra dünne “Dünnschicht Solarzellen” . Ebenso interessant ist die Art und Weise wie im E-Home geheizt wird. Die Heizung besteht aus Latentwärmespeicher Platten, welche über das Heizen hinaus bei Temperaturen über 26 Grad die Wärme aufnehmen und am Abend langsam wieder abgeben. Genial, oder?

Mich hat, neben den Wärmespeicherplatten, vor allem die elektronische Verdunklung der Fenster “auf Knopfdruck” beeindruckt. Zumal ich mich schon ganz lange gefragt habe,  wieso das nicht schon öfter angeboten wird. Hier kommt eine Folie zum Einsatz, die zwischen den Scheiben sitzt und eben elektrisch gedimmt werden kann.

Auch im Dethleffs E-Home wurde natürlich “Smart Home” umgesetzt, was für mich lediglich eine nette Spielerei, aber nicht wirklich notwendig ist.

 

6. Highlight Caravan Salon: Alcan – Smart Antenna System

 

WOW! Die mega flache schwarze Antenne von Alcan Systems begeisterte uns sofort!

Alcan ist ein dynamisches Unternehmen, was auf die Entwicklung einer neuen, flachen und kostengünstigen Smart-Antenne fokussiert ist. Die serienmäßige Produktion dieser Antenne wäre eine echte Revolution in der Satelliten-und Kommunikationsbranche.

 

 

Die Firma Alcan ist eine Ausgründung aus der Technischen Universität Darmstadt und wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages. Außerdem fördern und unterstützen noch Exist, ESF und die Europäische Union. Führende Unternehmen begleiten diese Forschung und sind Kapitalgeber sowie Anteilseigner der Firma Alcan.

 

Was kann diese Antenne?

Sie bietet weltweiten Empfang von TV Kanälen, ohne aufwendige Einstelltechnik. Die Antenne bleibt liegen und findet dennoch Satelliten wie Hotbird, Eutelsat und Astra. Der digitale Signalempfang funktioniert auch während der Fahrt, Mitreisende müssen also ihre Lieblingssendung nicht verpassen, auch dann nicht, wenn man on the road ist.

Ebenfalls integriert ist eine LTE Antenne für die mobile Kommunikation, auch ohne separates Mobiltelefon und GPS zur Positionsbestimmung und Routenerfassung. Weiterhin vorhanden ist eine DAB Antenne für digitalen Radioempfang. Selbstverständlich ist die Alcan WiFi-fähig und bietet die Möglichkeit mit 4 Endgeräten gleichzeitig mobil zu surfen. Über einen Service Provider können Stell-und Campingplätze gebucht werden oder erweiterbare Serviceleistungen abgerufen werden.

 

Welche Technologie steckt dahinter?

Die Alcan nutzt die Mikrowellen-Flüssigkristall (LC) Technologie. Sie bietet eine vollelektronische Nachführung ohne mechanische Bauteile (Sensation!) und sichert eine vollautomatische Satellitenfindung aufgrund ihrer  Beam-Steering Eigenschaft. Somit garantiert sie digitalen Satellitenempfang auch während der Fahrt. Die Alcan Antenne macht es möglich, auch große Datenmengen auf allen Satelliten-Frequenzen zu empfangen.

 

Welche Vorteile bietet die  Alcan Smart Antenna?

Durch das flache Aufliegen der Antenne, kann diese sich nicht mechanisch verstellen. So wie sie liegt, empfängt sie immer optimal die Satellitensignale. Sie ist aerodynamisch und lässt sich überall anbringen. Die Alcan bietet optimalen TV Empfang und Internet. Sie ist sehr dünn, somit ein Leichtgewicht und kann durch eine leichte Bewegung zum Schutz vor Hagel etc, entnommen werden.

 

Ich hoffe sehr, dass diese Antenne alsbald auf den Markt kommt, denn sie wäre eine echte Alternative zu unserem derzeitigen Modell. Die Möglichkeit,  ganz einfach mittels Provider-Sim-Karten mit mehreren Geräten gleichzeitig online zu gehen, ist für die Camper mit ortsunabhängigem Business natürlich mehr als lohnenswert!

Ich werde Alcan auf jeden Fall weiter beobachten und Euch auf dem Laufenden halten!

 

7. Highlight Caravan Salon – Umrüstung auf Euro 6

 

Mein kleines persönliches Highlight und „OMM“ in dieser unsäglichen Diesel-Diskussion! Wir haben die Firma HJS aus Rheurdt besucht und uns anhand unserer Fahrzeugdaten beraten lassen. Nun siehe da – selbst unser altes Schätzchen lässt sich von gelb über grün auf blau umrüsten. Kosten: 5000€.

Für mich ist es einfach entspannend zu wissen, dass ich umrüsten könnte, wenn ich müsste. Das hilft mir die Diskussion etwas gelassener zu beobachten. Wobei ich mir aber auch sicher bin, dass wenn es zu Fahrverboten kommt, man auch mit Euro 6 nicht in die Städte darf, denn sauber ist auch ein Euro 6 Diesel nicht.

 

8. Highlight Caravan Salon: Küche im Concorde Centurion

 

Es ist ja kein Geheimnis, dass mein Carsten ein begnadeter Koch ist. Kaum sind wir auf dem Stell – oder Campingplatz angekommen, zack sind schon Leute zum Essen da. Wir sind natürlich ausgerüstet mit Induktionsplatte, kleinem Öfchen und Grill – somit spielt es sich bei uns überwiegend draußen ab, wenn wir Gäste haben. Die perfekte Küche haben wir im Concorde Centurion gefunden, leider ist das Fahrzeug außerhalb unseres Budgets. Besonders beeindruckend war der elektrisch erweiterbare Küchenblock. Aber auch das Schlafzimmer mit dem illuminierten Queensbett zeigt direkt, dass es sich beim Centurion um absoluten Luxus handelt!

 

 

 

Zusammenfassung:

Abschließend kann ich sagen, dass die Tage auf der Messe wieder sehr aufregend, spannend und inspirierend waren. Ich habe tolle neue technische Entwicklungen gesehen, viele ganz großartige Fahrzeuge, tolle Gespräche geführt und neue Kontakte geknüpft. Natürlich kann ich hier nicht alles aufführen, was mich begeistert hat. Ich musste mich konzentrieren und habe lange hin und her überlegt, was „besonderer“ war, als bei den Mitbewerbern.  Es ist meine persönliche Auswahl, meine ganz persönlichen Highlights.

Mein besonderer Dank geht noch einmal an Nina Wellbrock vom Caravan Salon Düsseldorf, die uns während und vor der Messezeit wieder betreut hat und mit Rat und Tat zur Seite stand. Nina hat Vieles möglich gemacht, was uns die Zeit auf der Messe erleichtert hat.  Ich freue mich darauf, nächstes Jahr wieder dabei zu sein!

 

Impressionen aus den Hallen:

 

 

Impressionen von P1:

 

 

 

Falls Du Dich für Zahlen, Daten Fakten rund ums Caravaning interessierst, dann empfehle ich Dir meinen Beitrag über die Wirtschaftsmacht Caravaning. Sofern Du neu auf meiner Seite bist, dann kannst Du hier mehr über uns erfahren. Am besten startest Du auf meiner Website mit diesem Einführungsbeitrag.

 

Love & Peace,

Doreen

 

 

2 Kommentare
  1. Kurt Zangger
    Kurt Zangger says:

    Hallo Womo Freunde
    Wir haben im März 2015 bei dem Familienunternehmen Maurer ein exklusives Wohnmobil bestellt und bauen lassen… leider ist das 11.70m lange Traummobil in der Praxis unbrauchbar. Der Aufbau ist nicht in monoshell Bauweise gefertigt wie vertraglich vereinbart sondern aus diversen Seiten- und Frontelementen gefertigt die dann zusammen geschweisst werden. Das Resultat sind Kältebrücken an allen Seitenwänden, Dach und Fahrerkabine. Der Slide-out ist undicht, die Heizung funktioniert nicht korrekt, die 1040 Ah Batterien sind in 2 Tag am Ende der Kapazität, die Heckgarage wurde irrtümlicherweise um 90cm zu kurz gebaut und hat keinen Platz für ein Auto, die Seitenfächer sind schwer zu öffnen und stehen an der Karosserie an, und und und… die Mängelliste ist einige Seiten lang. Das Fahrzeug haben wir im Frühjahr 2017 während 2 Monate für Nachbesserungen an die Firma Maurer abgegeben… leider ohne grossen Erfolg, auf unsere Interessen wurde nicht eingegangen und die meisten Mängel wurden nicht behoben. Unser Traum-Womo steht nun in einer Einstellhalle und wartet auf die Rücknahme des Herstellers Maurer Fahrzeugbau. Unsere Reisen geniessen wir aktuell mit einem Concorde Wohnmobil… Die gemachten Erfahrungen und die vergangene Zeit mit dem Familienunternehmen Maurer möchten wir kein 2. Mal erleben. Es wurde viel versprochen und letztendlich mangelhafte Qualität geliefert.

    Antworten
    • Doreen
      Doreen says:

      Hallo Kurt, vielen Dank für Deine Nachricht. Na, das sind ja mal Neuigkeiten… Wie kann denn sowas bloß passieren? Das tut mir wirklich total leid für Euch und ich veröffentliche Deinen Kommentar hier natürlich. Ich hoffe sehr für Euch, dass die Rücknahme wenigstens anstandslos klappt und Ihr da nicht noch weiter drauf zahlen müsst! Es würde mich sehr freuen, wenn Du mich da mal weiter auf dem Laufenden hältst, wie die Abwicklung weiter geht. Ich hatte auf der Messe wirklich einen sehr guten Eindruck, aber man kennt eben kaum jemanden, der über seine Erfahrungen berichten kann. Deshalb bin ich ganz froh, dass Du Dich hier gemeldet hast. Liebe Grüße von Doreen!

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.