Frei Stehen in Saintes Maries de la Mer

Wie Du als Beginner auf der Starter Welt in Düsseldorf  Dein passendes Wohnmobil findest

 

Als ich vor 8 Jahren das erste Mal als Besucher auf dem Caravansalon unterwegs war, war ich wirklich froh, mein Einsteigermodell schon gefunden zu haben.

Ich fühlte mich total erschlagen von den vielen Eindrücken, Grundrissen, Preislagen.

Carsten und ich waren uns zu diesem Zeitpunkt absolut sicher richtig gehandelt zu haben, als wir unser „Schätzchen“ von 1986 für 7.500€ erstanden hatten. Der Meinung sind wir übrigens heute noch immer.

Wenn ich mal so darüber nachdenke, wie sehr sich doch unser Reiseverhalten und unsere Ansprüche an ein Wohnmobil verändert haben, das hätte ich mir vor 8 Jahren doch niemals träumen lassen.

Da mein lieber Carsten extrem gerne rechnet und uns beiden fast die Augen raus gefallen sind bezüglich der Preise für Mietmobile (für 3 Wochen), entschieden wir uns, lieber direkt eins zu kaufen.

Es sollte unser Testmobil werden, wir wollten sehen, ob dieses Camping überhaupt was für uns ist.

 

Hymer B584 in Portugal

Hymer B584 in Portugal

 

Letzten Endes waren wir 3 Jahre damit unterwegs. Rund um die Uhr. Sommer & Winter. Egal. Hauptsache an´s Meer.

Einmal, in Nordfrankreich zu Karneval im Februar sind uns die Wasserleitungen eingefrohren. Tja, altes Mobil, schlecht isoliert und ein typischer Anfängerfehler. Ich hatte Angst nachts die Heizung laufen zu lassen – wir hatten natürlich noch keine tolle neue Truma oder Alde Heizung drin. Es wurde plötzlich eiskalt in der Nacht – im Februar – was ja eigentlich normal ist um diese Jahreszeit.

Viel schlimmer waren allerdings unsere netten Nachbarn aus der Eifel dran. Die hatten ein totchickes & riesiges Mobil, gebraucht gekauft und erste Fahrt. Leider ging bei denen abends dann die Heizung aus. Irgendwie reichte der Strom nicht oder irgend etwas war kaputt. Wir waren in Le Touquet und da gibt es nun mal nicht an jedem Platz einen Stromanschluss.

Wo ich das gerade so schreibe überlege ich tatsächlich, wie wir das damals eigentlich mit der Stromversorgung so gemacht haben… Klar, wir haben immer mal 2€ eingeschmissen für 2 Stunden Strom. Aber ich glaube, den Motor ließen wir auch mal laufen.

 

 

 

 

Heute, mit ordentlich Solar auf dem Dach und einem Moppel in der Heckgarage,  sind das so Dinge, über die man kaum noch nachdenkt. Sehr komfortabel ist sie geworden, unsere Nomaden – Reiseausrüstung. An die alten Zeiten zurück denke ich dennoch sehr gern. Es hatte schon auch seinen Charme. Mit den dicken UGG Boots im Winter, weil einem sonst die Füße einfrohren, denn die Kälte kommt ja von unten… Mit dem herausnehmbaren Porta Potti (mit dem wir eigentlich an jedem Urlaubsort mal ein Foto machen wollten). Also, Carsten wollte – ich nicht so….

Weniger gern erinnere ich mich an das spanische Baskenland auf unseen Reisen nach Portugal. Jeder noch so verranzte LKW überholte uns. Das macht wirklich keinen Spaß, man muss höllisch aufpassen, sonst landet man im Straßengraben.

Die schwache Leistung war eigentlich auch der Hauptgrund, weswegen wir uns von unserem Schätzchen verabschiedet haben und dann auf den komfortableren B644 umgestiegen sind. Im B644 haben wir ein Heckbett wirklich lieben gelernt. Und gut isolierte Leitungen 🙂

Wer also in Zukunft auch solche traumhaften Ausblicke genießen möchte, der sollte sich schon mal umschauen auf dem Caravansalon….

 

Buenas noches! #tuanyslive #tuanys #letstravel #justtravelyourway #vanlife #nomadlife

A post shared by Tuanys (@tuanyslive) on

 

 

 

Was erwartet Dich in der Starter Welt?

 

Die Starter Welt ist ein neues Format vom Caravansalon Düsseldorf. Hier könnt Ihr   „Starter“ oder „Beginner“ Euch von Marken unabhängig informieren. Das finde ich eine richtig gute Idee. Denn neben den verschiedenen Fahrzeugtypen werdet Ihr auch auf mich und meine Camping –  Blogger Kollegen treffen und Eure Fragen stellen können.

Macht das, kommt vorbei und profitiert von unseren Erfahrungen!

Ich zum Beispiel würde Euch IMMER dazu raten, mit einem gebrauchten Wohnmobil anzufangen. Wir haben 3 Mobile benötigt um den idealen Grundriss für uns zu finden. Und wenn mir jemand vor 8 Jahren gesagt hätte, dass mein ideales Mobil ein Alkoven ist, den hätte ich wirklich ausgelacht.

 

Sehen wir uns am Sonntag den 28. August 2016 um 16.30 Uhr zur Talkrunde in der Starter Welt?

 

Ich freue mich auf Dich! Komm mal vorbei und schau es Dir an.

Ich werde mit meiner Freundin Isabell von www.isaswomo.de bei der Talkrunde dabei sein.

Ich spreche über tolle Plätze zum frei stehen, über Do´s & Dont´s und Isa erzählt wie es so ist, wenn man als Frau allein mit Hund im Wohnmobil durch Europa tuckert.

 

Wenn Du auch ein „Starter“ bist und völlig überfordert mit der Vielfalt der Modelle, Grundrisse und Preisklassen, dann hol´Dir hier meinen flotten Guide zum richtigen Wohnmobil.

Du darfst auch gerne hier unter dem Blogpost kommentieren und Deine Fragen stellen.

Oder schreib mir eine E-Mail!

E-Mail an Doreen

 

Hier geht es zum Download:

Dein perfektes Wohnmobil

 

 

Wir sehen uns,

bis bald!

Sign.2

 

 

 

 

Love, Peace & Happiness 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.