,

❄ Wintercamping in Sölden ❄

zeigt einen verschneiten Flußlauf

 

 6 spannende Aktivitäten beim Wintercamping in Sölden 

 

Immer wenn ich vom Skilaufen schwärme, denke ich an die tollen Skiurlaube zurück, die ich mit meinen Eltern in den Tiroler Alpen verbracht habe. Schön im Sporthotel in Neustift, mit Wellness-Oase und hervorragenden Menü´s am Abend.

Auch im Stubaital unterhalb des Gletschers gibt es Campingplätze, die ich in der Tat, nur im Winter kenne. Jedes Mal, wenn ich mit dem hoteleigenen Gletscherbus an den Campingplätzen vorbei fuhr dachte ich: oh wie schön – Wohnmobile… Dennoch gehörten für mich Skilaufen und Camping nicht unbedingt zusammen.

Bis sich Lukas vom Campingplatz in Sölden bei mir meldete und fragte, wie denn meine Meinung so zum Campen im Schnee ist. Da mein Carsten kein Skiläufer ist fragte ich Lukas, was man denn sonst so machen könnte, im Winter, in Sölden…

Überraschenderweise fielen Lukas da direkt ein paar außergewöhnliche Aktivitäten ein, die er uns hier mit den nächsten Zeilen einmal vorstellt.

 

 

Lukas vom Camping Sölden über Aktivitäten im Winter:

 

Beim Thema Wintercamping scheiden sich die Geister. Manche verstehen nicht, wo das Problem liegt, andere können sich das beim besten Willen nicht vorstellen.

Doch es gibt sie tatsächlich: Menschen, die ihren gesamten Winterurlaub oder Skiurlaub (freiwillig) am Campingplatz verbringen. Da wo im Normalfall auch ziemlich viel Schnee und Eis liegen.

Klar es kann nass, kalt und ungemütlich werden, aber es hat auch seine Vorzüge! Dich trennen nur ein paar Schritte von der Natur und dem Schneetreiben. Wenn ihr wollt, könnt ihr eure Nächte eng aneinander gekuschelt unterm Sternenhimmel verbringen.

Sölden hat seinen Ruf hauptsächlich vom Skitourismus und Après Ski. Ganz nebenbei findest du hier aber auch echte Highlights und Aktivitäten, die für uns Tradition haben!

Was im Ötztal besonders ist und was du unbedingt sehen bzw. tun solltest, erfährst du hier:

 

1. Schneeschuhwandern & Wintercamping in Sölden

Diese Aktivität ist zwar nicht so angesagt wie beispielsweise das Tourenskiwandern – vielleicht liegt aber auch genau darin der Reiz. Ein großer Vorteil ist, dass alle, egal ob Jung oder Alt ohne Probleme mitmachen können.

Sogar Kinder werden dabei ihren Spaß haben! Anfangs ist die Fortbewegung zwar gewöhnungsbedürftig denn es fühlt sich ein bisschen so an, als hätte man Tennisschläger an den Füßen. Das Gehen im Schnee fällt so aber viel leichter.

Das Beste: Du bist mobil genug, um auch sehr verschneite Regionen zu erkunden. Die Umgebung von Sölden bietet dazu die perfekte Voraussetzung.

Schneeschuhe können bei jedem größeren Skiverleih ausgeliehen werden. Davon gibt es in Sölden ja gottseidank genug.

 

2. Eislaufen in Sölden

In den meisten Ötztaler Orten gibt es einen Eislaufplatz, oft wird aber einfach nur der Sportplatz in einen umfunktioniert. So handhaben wir das auch in Sölden. Schlittschuhe kannst du dir direkt vor Ort ausleihen.

Wer es etwas natürlicher möchte, kann einen Ausflug zum Piburger See einplanen und dort zum Eislaufen gehen. Dieser See liegt in etwa einer dreiviertel Stunde Entfernung in einem Talkessel bei Ötz und ist von Wäldern umgeben. Das Eislaufen ist hier ein besonderes Erlebnis und sehr romantisch!

Die Natureisarena am Pitburger See wird aber erst frei gegeben, wenn es richtig eisig kalt ist.

 

3. Hüttengaudi mit Talfahrt auf der Rodel

Was auf jeden Fall zu einem Aufenthalt im Ötztal dazugehört ist ein traditioneller Rodelabend. Die meisten Rodelbahnen sind in den Abendstunden beleuchtet, was einen ganz besonderen Reiz ausmacht.

So kannst du eine gemütliche Wanderung und die anschließende Einkehr auf der Alm mit einer lustigen Rodelpartie verbinden. Dabei bekommst du die urigsten Hütten zu sehen und sicherlich auch einige Schmankerln zum Probieren.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Kaiserschmarren oder Rippelen? Nach einem guten Glühwein wird die Talfahrt auf der Rodel noch viel lustiger!

 

4. Skilaufen ★ von einem Gletscher zum nächsten

Bevor überhaupt alle Pisten in den Skigebieten in Sölden in Betrieb sind, startet bereits im Herbst die Skisaison am Gletscher.

Dabei ist eines ganz sicher: Es ist nicht umsonst oft von der atemberaubenden Gletscherwelt in Sölden die Rede!

Zum Skigebiet gehört nämlich nicht bloß ein Gletscherskigebiet, sondern gleich zwei! Den Rettenbach- und den Tiefenbachgletscher erreichst du über einen Skitunnel bzw. per Lift. So kannst du bei guten Bedingungen den ganzen Tag unterwegs sein und musst auch sicher keine Piste ein zweites Mal fahren (wenn du das nicht willst)!

Auf insgesamt 144 Pistenkilometern erlebst du Abwechslung pur, erkundest die Abfahrt der Skistars am Gletscher oder genießt den atemberaubenden Blick auf die Wildspitze, den höchsten Berg Tirols.

 

5. Après Ski ★ der Wintercamping Sölden – „Klassiker“ 

Hast du erst einen actionreichen Skitag hinter dir, wird es Zeit für den Klassiker: Après Ski gehört in Sölden einfach dazu!

Hier triffst du einheimische Skiläufer, Großfamilien im Skiurlaub, Skilehrer/Innen und solche, die gar nicht zum Skifahren da sind, sondern nur zum Après Ski. Wenn du wolltest könntest du den ganzen Tag auch nur feiern.

Angebote gibt’s dazu nämlich genug: Überall an den Pisten und Abfahrten laden Hütten, Restaurants oder Partyschirme zum Einkehren ein. Ein Jagertee oder ein Bier wäre immer parat. Im Ort selber geht es dann erst richtig los! Wenn nämlich alle vom Skifahren zurück sind, startet das Partyleben in Sölden und dann geht niemand so schnell nach Hause.

Der große Vorteil: In Sölden schaut dich niemand komisch an, wenn du um vier Uhr in der Früh im Skioutfit auf der Tanzfläche abgehst!

 

6. Gipfel Dinner am Ice-Q 

Das hört sich gar nicht nach deinem Geschmack an? Du hättest es lieber einen Tick eleganter?

Dann begib dich auf die Spuren des letzten James Bond Films. Dieses Gipfel-Dinner ist für alle Feinschmecker, die das Besondere lieben – das auch ganz ohne Spion. Mit der Bergbahn geht es hinauf auf 3048 Meter. Der Blick auf die wunderschöne Bergwelt ist dabei inklusive und die Köstlichkeiten aus der Küche des Ice-Q sind über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt. Man sagt, das Ice-Q habe die beste Weinauswahl in der gesamten Gegend!

Zugegebenermaßen ist das Dinner nicht gerade ein Schnäppchen, aber auf jeden Fall ein besonderes Erlebnis. Nicht selten finden hier aufgrund des außergewöhnlichen Ambiente Verlobungsfeiern oder Hochzeiten statt.

 

Danke Lukas für diese tollen Ideen!

 

Also ich muss schon sagen, dieses Gipfeldinner am Ice – Q, das steht ganz oben auf meiner Wunschliste! Spätestens an meinem 50. möchte ich von dort oben auf die schneebedeckten Berge schauen. Am liebsten mit meinem Carsten, meinem Stui und meinen Eltern gemeinsam. Nun ja , lange ist es nicht mehr hin – ich kann ja schon mal in die Planung gehen.

Für Dich lieber Lukas heißt das, ich komme spätestens am 12.Februar 2019 bei Dir vorbei!

 

Wer sich für einen Urlaub im Winter in Sölden interessiert, der kann sich ja gerne mal auf dem Campingplatz von Lukas umschauen. Ich freue mich sehr, wenn dich dieser Beitrag dazu inspiriert, einmal eine Winterreise nach Österreich anzutreten.

 

Über den Stubaier Gletscher und meine Zeit im Tal habe ich in diesem Beitrag geschrieben. Was du beachten solltest wenn du mit Hund im Schnee unterwegs bist, kannst du hier nachlesen.

 

Schön das du wieder bis hier gelesen hast ★ ich danke Dir!

 

Love & Peace,

Doreen

 

Bilder: ©Lucas – camping-soelden.com

2 Kommentare
    • Doreen
      Doreen says:

      Hallo Marius, ich bin ja auch eher der „Skifahren im Sporthotel“ – Typ, würde aber auch wirklich gerne mal so richtig schön ein paar Tage im Schnee verbringen.
      Liebe Grüße !

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.