Blick auf Praia Cordoama

 

Wie Du Dich in 48 Stunden TOP erholen wirst, weil ich Dir erkläre, wie Du  unschlagbar preiswert an Europas schönstes Ende in Portugal reisen kannst.

 

Wie meine Stammleser ja bereits wissen, lebt  mein Freund Carsten seit Anfang März in Sagres an der West – Algarve und ich habe ihm ein paar Wochen Zeit gelassen „anzukommen“ und sich einzuleben.

Jetzt kenne ich allerdings keine Gnade und hänge ständig bei ihm ab – lach

Da ich dieses Jahr so oft nach Sagres reise und merke, dass ich schon nach einem Tag mega erholt bin, kam ich auf die Idee, Euch mal an meinen Wellness-und Erholungswochenenden teilhaben zu lassen

Was gibt es denn Besseres als ein langes erholsames Wochenende, was auch noch für den kleinen Geldbeutel zu haben ist?

 

Ich habe also Flug und Mietwagen gebucht und bin Freitag Abend los geflogen. 20 Uhr ab Weeze, mit Ryanair. Mein erster Ryanair Flug.

Das Internet ist voll mit Horror Geschichten über Ryanair Flüge – dementsprechend angespannt war ich. Klar war, ich würde nur mit Handgepäck fliegen. Ich habe meinen neuen Osprey Handgepäck – tauglichen Rucksack sogar noch vorher ausgemessen, so unsicher war ich. Und ich habe mit etlichen Mehrkosten gerechnet. Dachte, da kommt bestimmt noch was. Aber nein, alles richtig gemacht.

Mein Fazit zum Thema nur mit Handgepäck fliegen ist: Es ist einfach nur geil! Allen Ernstes. Es ist sowas von unkompliziert und befreiend. Ich kann es gar nicht anders beschreiben. Die beiden Travel – Bloggerinnen und Digital Nomads, Conni Biesalski von PLANET BACKPACK und Carina von TRAVEL RUN PLAY zelebrieren Handgepäck Reisen schon seit längerem und ich kann es nun wirklich zu 100% nachvollziehen.

Mein Ryanair Flug ab Weeze kostete gerade mal 1/4 von dem, was ich bei AIRBERLIN gezahlt hätte. Wäre ich von Düsseldorf mit AIRBERLIN geflogen, hätte ich mit ein Taxi für mindestens 20€ pro  Weg genommen. In Weeze habe ich von Freitag Abend bis Montag Abend 33€ für das Parken des Autos gezahlt. Ich sag mal, so gesehen kann man auf jeden Fall ab Weeze fliegen. Ich hatte ein bisschen Angst, bezüglich des Verkehrsaufkommens Richtung Krefeld am Freitag Abend und war  daher schon etwas zeitiger unterwegs Richtung Niederrhein. Es war zäh fließend auf 5 km, kein Stillstand. Ich denke wenn das immer so ist, dann klappt das gut Freitag Abends.

Von März 2016 – einschließlich Juni 2016 habe ich pro Strecke 30€ gezahlt. Teilweise mit nur 4 Wochen Vorlaufzeit. Ich finde, um in die nächste Arbeitswoche mal erholt zu starten zu können, ist das wirklich ein mega guter Preis!

 

RYANAIR

 

Ganz wichtig bei Ryanair Flügen ist, dass Ihr online eincheckt. Am Schalter einchecken kostet irgendwas um die 40€ – das ist heftig. Das online Einchecken sollte dann auch für den Rückflug am Urlaubsort bitte nicht vergessen werden. Denn die 40€ gelten pro Strecke.

 

Koffer aufgeben bei Ryanair: ein 20 Kilo Koffer kostet 20€, nehmt Ihr nur 15 Kilo mit, ist es günstiger. Wer also low budget fliegen möchte holt sich einen gut konzipierten Rucksack oder Trolley, der die zugelassenen Abmessungen aufweist, dann spart Ihr Euch die Zusatzkosten für aufgegebenes Gepäck.

Ryanair schreibt zum Thema Handgepäck:

„Pro Passagier ist ein Handgepäcksstück mit einem Gewicht von bis zu 10 kg sowie maximalen Abmessungen von 55 x 40 x 20 cm plus eine kleine Tasche mit maximalen Abmessungen von 35 x 20 x 20 cm zulässig.“

Kleine Sonnencreme-Größen, Zahnpasta etc. gibt es ja Gott sein Dank bei dm. Für die Damen empfehle ich hier gerne noch einmal meine RMS Cocoscreme, die mir auf solchen Reisen stets sehr gute Dienste leistet. Ihr könnt Euch damit Abschminken sowie auch pflegen, mit der RMS habt Ihr ein All-in-One Naturprodukt. Viel mehr als Sonnencreme und eine hochwertige natürliche Pflege nach der Sonne benötigt man im Süden eh nicht.

Da Portugal in einer anderen Zeitzone als Deutschland liegt, bin ich also in Weeze um 20 Uhr gestartet und in Faro um 22 Uhr gelandet, nach 3 Stunden Flug. Das kann man mit Ryanair wirklich gut machen, ist auszuhalten 🙂

Ich lade mir vorab bei Amazon Prime Video  einen Film auf´s iPad und schon ist der Flug schneller rum als man meint.

 

Wo liegt dieses Sagres eigentlich?

 

Sagres ist der Südwestlichste Punkt Europas, danach kommt erst wieder Amerika. Hier findet Ihr Sagres auf GoogleMaps.

Das jährliche Klimaprotokoll findet Ihr HIER.

 

Ehrlich gesagt, warte ich noch immer auf solche Wellen! Das war im Winter – keine Sorge!

(die Klippen sind übrigens 30 Meter hoch)

Quelle: Youtube – Chicosagres

 

 

 

 

Praktische Tipps für ein langes Wochenende in Sagres:

 

Mietwagen bekommt man am Flughafen Faro für ca 30€ am Tag. Das variiert natürlich je nach Saison. In Deutschland über das Internet buchen ist wesentlich günstiger als vor Ort.

 

WOHNEN

 

Für ein kurzes Wochenende an der West-Algarve eignet sich meiner Meinung nach am besten ein Hotel oder eine Apartmentanlage. Wobei in Sagres auch Apartmentanlagen eher klein und gemütlich sind und keine „spanischen“ Auswüchse angenommen haben.

TRIPADVISOR hat hier mal die 5 besten Hotels in Sagres zusammengestellt.

 

Meine Empfehlung für Euch gibt es hier / ich habe mal den Juni als Beispielsmonat genommen.

 

Sagres Time Apartementos

Hier wohnt Ihr für 99€ in netten Appartements und könnt Euch selbst verpflegen wenn Ihr das möchtet, wobei man bei 3 Tagen ja eher „raus geht“ denke ich.

Martinhal Beach Resort:

Martinhal ist unbestritten die absolute Number One im Ort, aber Obacht. Es ist ein Familienhotel. Wer also im Urlaub Ruhe sucht und nicht unbedingt Kinder um sich haben möchte, geht lieber in ein anderes Objekt. In Martinhal kostet das Zimmer zu diesem Zeitpunkt ab 250€ aufwärts, wobei es sich in Martinhal um Häuser/Villen handelt und nicht nur um „Räume“. Dafür bekommt Ihr aber Luxus Pur und schlaft in einer der schönsten Buchten der Welt.

Memmo Baleeira Hotel

Hier wohnt Ihr in einem Designhotel mit Blick auf den Hafen. Zu dieser Jahreszeit ab 119€ die Nacht. Man sollte auf jeden Fall zusehen, dass man ein Zimmer zur Meer-Seite bekommt. Der Ausblick ist grandios.

Mareta Beach Boutique // Bed & Breakfast

Würde ich in Sagres in ein Hotel gehen, dann würde ich wahrscheinlich dieses Hotel wählen. Ich mag die Lage, denn es ist am zentralen Platz gelegen. Ihr schlaft in diesem Zeitraum ab 89€ die Nacht und wenn Ihr ein Zimmer mit Meerblick bucht, dann könnt Ihr vom Balkon den Surfern am Mareta Strand zuschauen. Von diesem Hotel aus könnt Ihr so ziemlich alles zu Fuß erreichen. Mareta Beach mit dem Restaurant Raposo, Tonel Beach, Ihr seit um die Ecke von der Partymeile Rua Comandante Matoso, Ihr habt Restaurants vor der Tür und eine Gelateria & Ihr seit auch in 3 Minuten bei Carsten im Bossa Nova 🙂

Hier der Blick auf Mareta:

 

 

 

Camping Orbitur Sagres & andere preiswerte Möglichkeiten

Klar ist, man kann auch auf dem Campingplatz in Sagres übernachten. Wie ich schon oft geschrieben habe, ist dieser jedoch relativ ungepflegt. Wenn man mit dem Flieger kommt, würde sich ja nur das Mieten eines Mobile-Homes anbieten und das ist, meiner Meinung nach, zu teuer.

Wenn man in Sagres günstig wohnen möchte empfehle ich das Hotel Navigator. Im Moment könnte man, 3 Nächte im Juni über Booking.com für 183€ buchen. Es ist ein sogenanntes Aparthotel, mit Küche etc. Man sollte aber keinen Luxus erwarten. Es ist ein alter Klotz, der zum Übernachten OK ist , mehr nicht. Ich habe im September schon Leute getroffen, die für 20€ dort übernachtet haben. Das Navigator ist auf jeden Fall super, was das Preis-Leistungsverhältnis betrifft.

 

ESSEN

 

Frühstücken gehen wir am liebsten bei Annabela in der Pastelaria Marreiros. Wir sitzen beide gerne dort, sie ist super freundlich und verbindlich, wir fühlen uns sehr wohl bei ihr.

Carsten´s Standardfrühstück ist Croissant Mixta, ich esse Toasta Mixta oder Omelett mit Käse und Salat. Klar ist, es gibt Kaffee & einen frisch gepressten Orangensaft.

Ein leckeres Frühstück auf gemütlicher Terrasse gibt es natürlich auch unten im Mareta Beach Boutique Hotel.

Mittags essen wir eigentlich nie, da wir meist irgendwie unterwegs sind. So trinken wir dann später noch mal Kaffee, gerne am Martinhal Beach oder auch am Cordoama, je nachdem wo wir uns gerade befinden. Ich habe diesen Sommer den Cappuccino bei den 3 Little Birds für mich entdeckt, obwohl man dort keinen Meerblick hat. Der deutsche Gugelhupf zum Kaffee reisst den  fehlenden Meerblick wieder raus 🙂 Dort gibt es ausserdem leckeren deutschen Kuchen, Cheesecake etc.

 

 

Kaffee - 3 Little Birds Sagres

Kaffee – 3 Little Birds Sagres

 

 

Abends essen wir  gerne im Retiro do Pescador. Dort gibt es mega guten fangfrischen Fisch, dafür ist der Laden nicht leicht zu finden. Wenn Ihr die Hauptstrasse in Sagres wieder raus fahrt Richtung Lagos, gibt es auf der linken Seite ein kleines Hinweisschild. Falls Ihr das nicht verpasst, steht Ihr relativ schnell vor dem Retiro. Nicht wundern, es ist eher ein Wohngebiet in dem man nicht unbedingt ein Restaurant erwartet. Dafür ist der Fisch umso besser. Da wir auch abends gerne mal am Strand sitzen, verschlägt es uns dann und wann auch zum Strand nach Ingrina. Dort sitzt man in einer tollen winzigen Bucht und lässt den Tag ausklingen. Um dorthin zu kommen, müsst Ihr auch wieder die Strasse Richtung Lagos nehmen. In Raposeira geht es dann rechts ab ins quasi NICHTS und irgendwann seit Ihr dann wieder am Meer und am Ingrina Strand. Ist halt ein bisschen Fahrerei…

Wenn Ihr noch ein bisschen fahren wollt, dann ab an den Praia do Castelejo, dort fällt die Sonne quasi ins Meer.

Abends geht es dann ins Dromedario auf einen Cocktail oder Ihr trefft Euch mit Freunden und anderen Reisenden aus aller Welt zu einem leckeren Glas Wein.

 

Ein paar Infos zu portugiesischem Wein

 

Ich bin nicht der große Profi was die portugiesischen Weine betrifft. Andreas vom Dromedario wählt immer sehr gut aus wenn wir Essen sind und stellt uns tolle Weine auf den Tisch. Wenn er mal nicht dabei ist, halte ich mich an gute  bekannte Weine, die es eigentlich in fast besseren Restaurants gibt.

Als Weißwein empfehle ich Euch den PLANALTO. Den findet Ihr auch in gute sortierten INTERMARCHéS.

Auch die ADEGA Weine finde ich sehr köstlich.

Einen geschmacklich besonders guten Rotwein finde ich den ORTIGAO.

EA ist ein Rotwein, der auch überall angeboten wird und nicht so schwer und köstlich ist.

 

DELFIN SAFARI

 

Wenn Ihr nach Sagres kommt, solltet Ihr auch unbedingt eine Delfin Safari machen. Manchmal hat man das Glück, dass die Delfine bis in den kleinen Fischereihafen hinein kommen, dass ist aber eher selten.

Ihr fahrt einfach runter zum Porto Baleeira und bucht eine Safari. Beispielsweise HIER. Es gibt diverse Anbieter direkt unten im Hafen. Wohnmobilfahrer können ihr Wohnmobil auch ohne weiteres unten im Hafen parken und auf so ein Schnellboot gehen und die Exkursion mitmachen.

 

 

 

Hafen Sagres

Hafen Sagres

 

 

UNBEDINGT MACHEN

 

Auch wenn Ihr nur 3 Tage nach Sagres kommt, solltet Ihr Euch die atemberaubenden Strände in und um Sagres ansehen. Für einen ersten Trip empfehle ich Euch zum Ausspannen und erholen am ersten Tag Martinhal aufzusuchen. Dort könnt Ihr Euch in die Dünen legen und „runter kommen“, das Klima und das Meer genießen, zwischendurch einen Kaffee und einen Snack in der Strandbar nehmen, und fertig.

 

 

Martinhal im Frühling

Martinhal im Frühling

 

 

Am zweiten Tag würde ich an die Strände von Vila do Bispo fahren. Entweder nach Cordoama oder Amado. Dort werdet Ihr so viel zu tun haben mit „Surfer gucken“, dass es Euch nicht langweilig werden wird.

 

 

 

Cordoama

Cordoama

 

 

Einen Abend solltet Ihr auch zum Leuchtturm rausfahren, die letzte Bratwurst vor America probieren und der Sonne beim Untergehen zuschauen.

 

Am letzten Tag bleibt nicht mehr so viel Zeit. Ein ausgiebiges Frühstück, noch ein Besuch an einem der diversen Stadtstrände um die Ecke und dann müsst Ihr auch schon wieder Richtung Faro zum Flughafen.

Ich bin mir aber sicher, Ihr werdet wiederkommen, mit mehr Zeit im Gepäck.

 

 

Ihr seht, auch an 3 Tagen kann man viele verschiedene Dinge in und um Sagres machen. Tolle Strände gibt es sozusagen haufenweise.

Der Erholungsfaktor ist enorm, da es dort am Ende Europas wirklich sehr entspannend zu geht.

Solltet Ihr Fragen haben, meldet Euch bei mir. Ich helfe Euch gerne.

Tut es mal, reist nur mit Handgepäck ein langes Wochenende an die Westalgarve. Es fühlt sich an wie eine Woche Urlaub!

 

Kennst Du schon unsere 15 Gründe, warum eine Reise nach Portugal immer eine gute Idee ist?

Du fragst Dich wer hier schreibt? Ich bin´s Doreen.

 

Abonnierst Du schon meinen Newsletter?

Trage Dich ein und erfahre zuerst wenn es Gewinnspiele, Neuigkeiten und Reiseinspirationen gibt:

 

 

Peace & Love,

Doreen   Herz

 

19 Kommentare
  1. Wolfgang Bald sagte:

    Sehr aktuelle und zutreffende Beschreibung von Sagres.Ich kann das als seit 20 Jahren Resident in Sagres alles so bestätigen. Meine letzte Bratwurst vor Amerika sollte man aber bitte bis spätestens 17:30 aufsuchen, weil danach geschlossen ist. Wir müssen täglich abends den Verkaufswagen wegfahren (Naturschutzgebiet).

    Antworten
    • Doreen sagte:

      Lieber Wolfgang, danke für Deinen Kommentar!
      Ich bin ab Freitag wieder bei Euch und würde mich freuen Dich wieder zu sehen.

      Antworten
  2. Kirsten sagte:

    Endlich mal jemand! Immer heißt es: Die Algarve ist teuer. – Die Algarve ist nur für Golfspieler. usw.
    Ich kann alles unterschreiben, aber auch die Ostalgarve bietet reichlich schöne Plätze und ist vom Preisnieveau noch günstiger.
    Übrigens, wir sind letztes Mal mit Transavia geflogen, kostet nicht mehr als Ryanair, gleiche Bedingungen was das Gepäck angeht und fliegt die großen Flughäfen an.
    Also: SEJA BEMVINDO

    Antworten
    • Doreen sagte:

      Vielen Dank für den Tipp mit Transavia, das schaue ich mir gerne an. Bis bald, vielleicht sieht man sich ja mal im Süden 🙂

      Antworten
  3. stefan westermann sagte:

    gleich mal eine Frage hinterhergeschoben.

    In den 90er Jahren vermieteten viele portugiesische Familien Zimmer in ihren Wohnungen. Gibts das noch?

    Antworten
    • Doreen sagte:

      Ja, das gibt es immer noch.Dafür sollte man dann in eine portugiesische Pastelaria o.ö. gehen und nachfragen. Diese Zimmer gibt es eigentlich nur noch unter der Hand, weil der Staat in Portugal an jeder Vermietung mitverdienen will. Die findet man dadurch auch wirklich nur vor Ort.

      Antworten
    • Nicola Bliemeister sagte:

      habe ich auch immer geniessen können, mal schön und manchmal auch chaotisch (Lagos), 3 Frauen -12 Mark – Familie unten im Wohnzimmer, wir oben im Königsbett und der Vadder als Stockfischkauendersuperaufseher, naja, hat die wilden Männer ordentlich vertrieben

      Antworten
      • Doreen sagte:

        Oh, das klingt spannend und nach Abenteuer. So soll Urlaub doch sein, oder? Vielen Dank für Deinen Kommentar Nicole und vielleicht auf bald im Süden !

        Antworten
      • Doreen sagte:

        Danke Kirsten, ein tolles Häuschen habt Ihr da, ich bin ganz neidisch. Vielleicht sollte ich mal einen Blogpost mit „Geheimtipps“ Wohnen Algarve machen – das wäre doch was. Ich bin ja auch nicht so der Hotel-Mensch. Beruflich versuche ich auch immer in „Guesthouses“ und in Boardinghäusern abzusteigen. In Sagres wohnen wir derzeit noch im Wohnmobil auf dem Campingplatz – das passt schon.

        Antworten
  4. stefan westermann sagte:

    Hallo

    Ich war in den 90er Jahren und Anfang 2000er ziemlich oft in Lagos, später nur noch in Sagres da Lagos mir doch zu „touristisch“ wurde. Natürlich ist Lagos weiterhin Ausflüge wert. Nun, das letzte Mal war ich in Sagres 2014, dieses Jahr Juni werd ich wieder fliegen.
    Empfehlen würde ich (ebenfalls) das „Retiro do Pescador“ und das „Mar A Viste“ oberhalb vom Praia Mareta, dazu „Rosa de Ventos“.
    Als Unterkunft finde ich „Alojamento Local Mareta“ (neben „Mareta View“) sehr nett, dort gibts allerdings kein Frühstück (wie im Mareta View).
    Ausflüge – würde ergänzen mit Carrapateira und Arrifana.

    gruß
    stefan

    Antworten
    • Doreen sagte:

      Oh ja, das Mar á Vista ist für portugiesische Küche auch sehr zu empfehlen, mit tollem Meerblick. Das Rosa ist leider nicht mehr auf. Man kann den Laden aber mieten. Alle deutschen Sagres-Fans vermissen das Rosa, weil man da abends auch gut mal alleine hin konnte und immer jemanden traf. Deine zweite Empfehlung neben Mareta View kenne ich nicht, ist es der Laden hinten in der Ecke neben dem Rosa? Auch ein toller Spot mit nettem Garten und Meerblick, das stimmt!
      Vielleicht sehen wir uns ja im Juni in Sagres, würde mich freuen!

      Antworten
        • Doreen sagte:

          Hallo Stefan, melde Dich wenn Du mal wieder in Sagres bist, wir freuen uns immer nette Leute or Ort zu treffen.

          Liebe GRüße!

          Antworten
          • Doreen sagte:

            Ja genau, oder schreibe mir hier oder auf Facebook wenn Du nach Sagres kommst.
            Liebe Grüße!

          • stefan westermann sagte:

            Hallo Doreen

            Ich lande Montag in Faro und werd wohl am Mittwoch im Bossa Nova vorbeikommen.

            lg + bis dann

          • Doreen sagte:

            Hallo Stefan – das ist toll! Dann wünsche ich Dir einen guten Flug und eine schöne Zeit. Carsten sagt, Du möchtest bitte direkt nach ihm fragen, er freut sich auf Deinen Besuch. Liebe Grüße und bis bald!

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.