,

Neuer Stellplatz in Mimizan Plage

Steg zum Strand vom Stellplatz Mimizan Plage

 

Diskussionen um einen neuen Stellplatz in Mimizan Plage

 

Einige von Euch haben es ja sicherlich schon mitbekommen, der tolle Stellplatz in Mimizan an der Düne ist seit Herbst 2016 geschlossen.

Auf einer französischen Internetseite habe ich ein paar Informationen gefunden, dass ein neuer Platz geplant ist, aber alles klang so „vage“. Deshalb habe ich heute meine Kollegin gebeten einmal in der Tourismusinformation in Mimizan für mich anzurufen.

Es ist tatsächlich so, dass unser allseits beliebter Stellplatz an der „Helistation“ geschlossen bleibt. In der Gemeinde kümmert man sich um ein „Ausweichobjekt“, welches offiziell den gleichen Standard haben soll, wie der Platz an der Düne.

Auch auf der besagten französischen Internetseite wurde davon gesprochen, dass es zu Beginn 60 Plätze geben soll und man später bis zu 100 Plätze aufstockt. Es wird auch geschrieben, dass der neue Platz „angenehmer“ für die Camper sein soll.

 

Ähm, angenehmer – wie jetzt? Der Stellplatz an der Düne war perfekt, mehr als perfekt.

Hunderunde – mit und ohne Schatten,

In 2 Minuten war man am Meer.

Strom, Wasser, Abwasser – alles easy und einfach

 

Was sind nun meine neuen Informationen?

 

Tja, wo fange ich an. Ich darf das ja mal eben sagen, weil ich ja auch für eine französische Firma arbeite… Die Antwort vom Tourismusbüro in Mimizan Plage war -“ französisch“…

Es gibt, Stand heute, keine definitive Aussage zu dem „neuen Platz“.  Selbst die Anzahl der Plätze (60-100), der Standard des Platzes – alles ist noch in der Schwebe, denn das BUDGET für den Umbau des Platzes ist noch nicht durch. Der Antrag liegt beim Bürgermeister. Vor APRIL bekomme ich keine genaueren Informationen…

 

Was ich jetzt schon weiß…

 

Was ich allerdings jetzt schon weiß ist, dass der Platz auf KEINEN FALL wieder so TOLL wird, wie der Stellplatz an der Düne. Er wird am Rande eines Wäldchens liegen und es wird teilweise Schattenplätze geben. Das finde ich gut – das bedeutet aber auch meist kein TV Empfang. Der Fußweg bis in die Stadt wird ca 750 Meter betragen, das finde ich OK.

Aber das SCHLIMMSTE wird sein, der neue Platz hat keinen Meerblick. 10 – 15 Minuten Fußmarsch bis zum Strand hat sie gesagt!!!

Ganz ehrlich – wie kann man dann im gleichen Atemzug behaupten, der Platz soll angenehmer für uns sein, wenn das Meer ewig weit weg ist? Keiner wird da mehr hinfahren!!!

 

Was wird denn aus dem alten Stellplatz und der Umgebung dort?

 

Das Gelände unseres schönen, alten Stellplatzes ist verkauft worden und es werden Immobilien darauf gebaut. (Was ein Wunder…) Ich erinnere, dass ja bereits am „Fluss“ unten gebaut wurde und dort noch nicht alle Wohnungen verkauft wurden… Aber klar, so eine Ferienwohnung direkt an der Düne, wer will das nicht…

Es scheint so, dass es auch eine Bürgerbewegung gegen den Bau der Immobilien geben wird, denn eigentlich darf am Atlantik, so nah an der Düne, nicht mehr gebaut werden. Schließlich leidet die Küste sehr und das Meer holt sich immer mehr vom Strand.

Hier gibt es einen sehr interessanten Bericht dazu.

Was auch immer diese Bürgerbewegung ausrichten kann, wir wissen alle gut genug, dass der „kleine Mann“ nichts gegen die wirtschaftlichen Interessen von Großkonzernen ausrichten kann. Ich persönlich habe mich damit abgefunden, dass der Stellplatz weg und niemals wiederkommen wird.  Trotzdem versuche ich, demnächst noch mehr Informationen für Euch zu bekommen.

Ich frage mich auch, was wird denn 2017 aus den kleinen Geschäften und Restaurants, die auf dem Weg zur Helistation liegen? Als wir zuletzt im Herbst dort waren, war der Ort relativ ausgestorben, aber der Stellplatz, wie immer eigentlich, knackevoll. Die Betreiber der Restaurants und Geschäfte werden es nicht leicht haben ohne uns Camper… Aber wen interessiert es, wenn mit der Fläche des Stellplatzes Millionen verdient werden können.

Eigentlich sollte man schon deswegen, niemals mehr nach Mimizan Plage fahren, auch wenn es mir im Herzen richtig weh tut. Ich bleibe auf jeden Fall dran und informiere Euch weiter. Für mich ist der Tag heute gelaufen – ich bin ehrlich richtig TIEFTRAURIG.  Ich habe mich so wohl gefühlt an der Düne. So viele nette Freundschaften haben sich dort entwickelt. Es ist ein Schande!  Mimizan war immer mein erster Stopp Richtung Portugal  –  ich habe mich immer soooo darauf gefreut.

Heute bin ich richtig traurig!!!

 

Folgst Du mir schon auf Facebook & Instagram?

 

Für meine Newsletter Abonnenten gibt es exklusive Informationen und Gewinnspiele. Trage Dich hier ein:

 

Love & Peace, Doreen 

 

 

 

 

4 Kommentare
  1. Traeumerleswelt
    Traeumerleswelt says:

    Das ist echt traurig, es war so ein toller Platz ! Leider verschwinden immer mehr solche wunderschönen Plätze. Die Camper sind nicht immer ganz unschuldig(Müll).

    Antworten
    • Doreen
      Doreen says:

      Da hast Du auf jeden Fall recht, Karine. Aber traurig ist es trotzdem. Naja, ich hoffe wir finden alle einen neuen tollen Platz! Liebe Grüße!

      Antworten
  2. Isa
    Isa says:

    Das ist absolut ZUM KOTZEN, die schlimmsten Nachrichten aus Mimizan ever… und wie ich die Franzosen so kenne, ist der neue Platz in 5 Jahrennoch nicht fertig! Ich hoffe die entbrennen dann auch die überall in der Stadt zu findenden „Mimizan liebt Camper“ Schilder! Die sind sooooo doof! Was für eine Kohle man aus diesem Stellplatz hätte holen können, hätte die Schränke normalfunktioniert und wäre der Service aufmerksam!
    Damit ist Mimizan ja nunmal für die nächsten Jahre gestorben, ob das mit dem
    Neuen Platz wirklich so wird, kann ich kaum glauben… oder anders gesagt, die Touristik Dame hat ja anscheinend nicht das Jahr der Fertigstellung dazu genannt !

    Doof, döööööfer, Mimizan … aber ich hatte sowas ja schon geahnt! Gut das wir es dieses Jahr noch geschafft haben mit unserem laaaaaang geplanten Treffen

    Antworten
    • Doreen
      Doreen says:

      Liebe Isa, wahrscheinlich hast Du Recht – ich erwarte eigentlich auch nicht, dass der Platz zum Frühjahr/Sommer geöffnet hat. Und selbst wenn, ich meine den Platz zu kennen. Da war schon immer ein Womoplatz-mitten im nirgendwo. Was soll man da? Das mit den Schildern dachte ich auch direkt, Ihre verpupten Campingplätze (auch ohne Meerblick) können sie sich echt schenken. Ich war mal auf einem Meeting in Moliets e Maa, dort war ein Campingplatz DIREKT AM STRAND. Ganz toll, aber „noch weiter unten“ bei Biarritz – und dann natürlich wieder so ein „Saison-Ding“. Ab Oktober ist der wahrscheinlich zu. Das einzige, was mir momentan noch einfällt ist Capbreton, da fährt meine Freundin Angie immer hin. Und natürlich Biscarosse Plage-der Stellplatz im Wäldchen am Strand. Biscarosse Plage ist aber ein ganz schlimmer Touri – Retortenort – den brauche ich jetzt auch nicht unbedingt…

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.